Dubai – sehr protzig aber beeindruckend

Vor ein paar Wochen kam ich aus meinem Dubai Urlaub retour und endlich habe ich es zeitlich geschafft euch einen Blogbeitrag darüber zu verfassen! Es war mein 5. Mal in Dubai, darum kann ich allen, die noch nie dort waren ganz gut erklären, was dort auf sie zukommt 😛 !

Im Winter nach Dubai fliehen …

Vorerst gesagt: Wenn bei uns in Österreich und Deutschland Winter herrscht, ist Dubai auf jedenfall mit nur 5 Stunden Flugzeit das nächste warme Reiseziel um Schnee gegen Sonne und Meer zu tauschen. Es hat in Dubai immer so zwischen 22 und 26 Grad den ganzen Februar und März, also eine richtig angenehme und nicht zu heiße Temperatur mit leichtem kühlen Wind vom Meer. Die Sonne darf man jedoch absolut nicht unterschätzen (so wie ich -.- mit meinem Sonnenbrand), denn auch wenn es bewölkt ist wird man mächtig gebrutzelt dort! Aus diesen Gründen finde ich Dubai im Winter ein super Reiseziel ohne langen Flug und angenehmen Temperaturen.

Oberflächlichkeit und Protz an jeder Ecke

Dubai scheint auf der einen Seite so sehr nach Reichtum zu strotzen, dass man sich wirklich wie in eine andere Welt versetzt vorkommt. An jeder Ecke werden immer höhere Wohn- und Bürokomplexe hochgezogen, auf den Straßen flitzen die teuersten Autos vorbei, in jedem Einkaufszentrum ist sogut wie alles aus Marmor und Gold und die Hotels sehen aus wie Paläste!

Einerseits finde ich es faszinierend bzw. beeindruckend diese mächtigen Gebäude und diesen Überfluss an Luxus zu sehen, andererseits könnte ich mir niemals vorstellen in so einer Stadt zu leben, da ich finde es ist die wahre Kultur verloren gegangen (bzw. hat nie wirklich existiert). Die riesen Schere zwischen Reich und Arm ist dort so offensichtlich erkennbar, dass es teilweise schockierend ist. Beispiel: Neben unserem 5 Sterne über drüber Luxus Hotel war eine Baustelle, wo ein neues Hotel gebaut wurde und die Umstände wie die Arbeiter dort gearbeitet haben und in Baracken daneben gelebt haben oder in Bussen zusammengepfercht transportiert wurden, war so ein erschreckender Anblick. Es regt einen total zum Nachdenken an bzw. man fühlt sich „schlecht“, wenn man in seinem Luxus Hotel sitzt und nebenan Menschen für den Hungerlohn schwere Arbeit leisten..  Auch die Art und Weise des Umgangs mit den Menschen ist nach dem Prinzip (verschärft ausgedrückt) – nur mit viel Geld bist du was Wert. So ist Dubai, jedoch bekommt man es als kurzzeitiger Tourist gottseidank nicht so stark mit.

Das Hotel – Five Palm Jumeirah Hotel

Wir waren 7 Nächte im Five Palm Jumeirah Hotel, welches sich direkt am Anfang der Palme (The Palm mitten im Meer) befindet. Es war ein toller Aufenthalt dort, das Hotel ist wirklich in allen Bereichen erste Klasse und hat jeden seiner 5 Sterne verdient. Hervorragender Service mit nettem Personal und von der atemberaubenden Hotelanlage mal ganz abgesehen (siehe Fotos). 5 verschiedene sensationelle Hotelrestaurants (jedoch sehr hochpreisig) und sogar einen Secret Party Club unter dem Pool sowie Shisha Areas. Es ist, das muss man dazu sagen, ein absolutes Party- und Entertainment Hotel. Mit in Ruhe am Pool sein Buch lesen, wird es dort nichts, denn ab 11 Uhr vormittags steht schon ein DJ dort und sorgt für Stimmung mit top Musik. Wir hatten das Sea View Zimmer, welches ich auch absolut empfehlen würde, da man sonst auf die Straße schaut ^^. Die Aussicht von unserem Balkon war wirklich atemberaubend: Meer, Strand und Skyline.  Dieses Hotel ist wirklich ein Traum, jedoch sollte man dort nur einchecken wenn man mit lauter Musik den ganzen Tag lang kein Problem hat 😊

Tipps zum Aufenthalt (Empfehlungen)

Restaurants gibt es dort natürlich wie Sand am Meer und eines ist besser als das Andere!! Selten kann man so gut in einem anderen Land essen wie in Dubai. Alles frisch, alles mit Liebe zubereitet und einfach köstlich, jedoch auch preisintensiv in den bekannten Lokalen. Eines meiner Favorit Restaurants ist das indische Lokal „Little Miss India“! Ich liebe indisches Essen und dort ist es einfach besonders gut! Unbedingt auch das indische Getränk Rosen-Lassi mit Pistatien probieren!

Natürlich sollte man unbedingt den Burj Khalifa gesehen haben bzw. an der Spitze gewesen sein und im größten Shoppingcenter der Welt der Dubai Mall sowie in der Emirates Mall gewesen sein. In Dubai gibt es wirklich viel zu sehen, jedoch rate ich davon ab die Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen zu wollen, da dies oft unmöglich ist (wir haben es versucht und es ist lebensgefährlich). Dubai ist so ziemlich das Fußgänger unfreundlichste Land das ich kenne ^^ . Mal schön von A nach B spazieren ist dort nicht möglich, da man aufgrund der vielen Straßen und Autobahnen oft gar nicht hinkommt wo man hin will. Also lieber Taxi nehmen – die sind übrigens richtig günstig dort – und nicht der Gefahr aussetzen.

Ein absolut sehenswertes Ausflugsziel ist Abu Dhabi (1 Autostunde entfernt von Dubai). Wir haben uns dort The Grand Mosque angesehen und das war das Highlight meines gesamten Dubai Aufenthaltes. Wenn du dir die Fotos anschaust, wirst du dir denken: wow eindrucksvoll! Aber in Echt…. Das kann man nicht in Worte fassen.. ich war wirklich sprachlos! Es ist einer der schönsten Orte, die ich je gesehen habe! Bevor man die Moschee betreten darf, bekommt man ein langes, geschlossenes Gewand mit Kapuze um den religiösen Richtlinien zu entsprechen. Steht man dann mitten am Platz dieser glänzenden und prächtigen Moschee ist man wirklich fassungslos.  Deshalb unbedingt auf eure Bucket Travel Liste setzen!!!

Ich hoffe mein Blogpost hat euch gefallen

xoxo eure Verena-Katrien